HYGIENE MAßNAHMEN

Dieses Konzept baut auf die Verordnungen und Regeln der Landesregierung Hessen und auf das
Schutzkonzept des BFP (Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden) auf (Stand: 22.01.2021). Unser
Konzept wird sich steht’s innerhalb des vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Rahmens befinden
und wird dementsprechend bei Bedarf angepasst.
Es ordnet die spezifische Umsetzung für Gottesdienste. Die Verantwortung für den Erlass und die
Steuerung dieser Schutzmaßnahmen ist durch den BFP an die Gemeindeleitung übertragen.

1. GRUNDLEGENDES ZUR EINHALTUNG VON SCHUTZMAßNAHMEN

1.1. SELBSTVERPFLICHTUNG: ALLE TRAGEN MITVERANTWORTUNG

Wir halten uns an behördliche und gesetzliche Vorgaben. Rücksicht auf vulnerable Personen,
Bereitschaft eigene Bedürfnisse hintenan zu stellen, sind entscheidend für die Effektivität des
Schutzkonzepts. Alle sind aufgerufen, mitzuhelfen, dass vorgegebene Maßnahmen eingehalten
werden. Jeder darf jeden freundlich auf versehentliche „Vergesslichkeit“ aufmerksam machen.

1.2. PERSONEN MIT KRANKHEITSSYMPTOMEN

Personen mit erkennbaren Symptomen (auch leichtes Fieber, Erkältungsanzeichen, Husten,
Atemnot) sind für Veranstaltungen nicht zugelassen. Sie werden angehalten zu Hause zu bleiben,
bis der Verdacht auf Infizierung mit dem Coronavirus ärztlicherseits aufgeklärt ist.
Selbstverantwortung ist gefragt, die gesundheitliche Situation gewissenhaft zu prüfen, um andere
nicht zu gefährden.
Sollte jemand erkranken und einen positiven Covid19 Befund haben, ist wegen der
vorausgegangenen Kirchenkontakte eine E-Mail an kontakt@ecclesia-frankfurt.de erforderlich.

2. MINDESTABSTAND UND SCHUTZ VULNERABLER PERSONEN

• Kein Körperkontakt zwischen Gottesdienstbesuchern.
• Der Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen ist grundsätzlich einzuhalten.
• Älteren und anderen vulnerablen Personen gilt besondere Rücksichtnahme.
• Medizinische Masken (Masken des Typs KN95, OP-Masken und FFP2-Masken) sind die komplette Zeit Pflicht. Sie sollen bitte bei Ankunft und Verlassen sowie während des gesamten Gottesdienstes getragen werden.

3. ANGEBOT VON ONLINE GOTTESDIENSTEN

Ab sofort bieten wir wieder zwei Gottesdienste (10:00 + 11:45Uhr) an, um Menschen die Möglichkeit zu geben, den Gottesdienst vor Ort mitzuerleben. Zusätzlich gibt es auch ein Online Angebot. Der
Gottesdienst wird auf unserem Youtube-Kanal live übertragen.

4. GEORDNETE TEILNEHMERZAHL

• Sitzplätze für alle Veranstaltungen sind optimal vorbereitet. Stuhlgruppen für Ehepaare und im
gleichen Haushalt lebende Familien, ebenso für Alleinstehende Personen sind mit dem
Mindestabstand gestellt. Die Stühle dürfen nicht eigenwillig verstellt werden.
• Das Connect Team weißt jedem Besucher einen festen Sitzplatz zu.
• Durch die vorherige Anmeldung ist gewährleistet, dass nur eine bestimmte Anzahl an
Personen den Gottesdienstraum betreten können.

5. GEREGELTER EINLASS, TEILNAHME UND SAALLEERUNG

5.1. VOR DEM EINGANG

• Beim Warten bitte Mindestabstand von 1,5m einhalten.

5.2. EINGANGSTÜR

Die Eingangstür steht während dem Einlass offen, um das Berühren der Türklinken zu vermeiden.
Ebenso am Ende des Gottesdienstes.

5.3. GARDEROBE IST GESCHLOSSEN

• Begründung: Ausziehen, Aufhängen und Abholen führt zu Staugefahr und Kleiderkontakt.
• Jacken müssen mit zum Stuhl genommen werden.

5.4. BEGRÜßUNG UND GESPRÄCHE

• Nur unter Einhaltung des Mindestabstands, ohne Körperkontakt.
• Das Connect Team hält Gottesdienstbesucher an, weiterzugehen („Stau“ vermeiden) und
hilft, Plätze zu finden.
• Plätze werden von vorne nach hinten besetzt.
• Gottesdienstbesucher begeben sich gleich zu ihren Sitzplätzen.
• Begrüßung und Gespräche unter den Gottesdienstbesuchern sind mit Abstand außerhalb des Gebäudes zu führen.

5.5. TEILNEHMERREGISTRIERUNG

Zur Nachverfolgung von Infektionsketten ist eine vorherige Registrierung notwendig.
• Über Churchtools wird für jeden Gottesdienst ein Check In durchgeführt. Dadurch ist
nachvollziehbar, wer wann an welchem Gottesdienst teilgenommen hat.
• Die Teilnehmerzahl für einen Gottesdienst ist derzeit auf maximal 75 Teilnehmer beschränkt. Je nach Zusammensetzung der Besuchergruppe (Personen aus einem Haushalt) können die Zahlen auch variieren.

5.6. SAALLEERUNG

• Alle Gottesdienstbesucher müssen den Saal verlassen haben, bevor Einlass für den nächsten
Gottesdienst gewährt wird. Auch für Hygienemaßnahmen wird Zeit eingeräumt.

7. HYGIENE

7.1. HÄNDEHYGIENE

• Desinfektionsmöglichkeiten sind im Eingangsbereich aufgestellt. Nur eine korrekte
Händedesinfektion ist wirksam.
• Gründliches Händewaschen, mit Seife unter fließendem Wasser, ist im Toilettenbereich
möglich.
• Es werden ausschließlich Handpapiertücher verwendet. Automaische Seifenspender und
Handtuchspender sind in allen WCs vorhanden. Diese sind zu benutzen.

7.2. MUND-NASEN SCHUTZ

• Medizinische Masken (Masken des Typs KN95, OP-Masken oder FFP2-Masken) sollen bei Ankunft, während des Gottesdiensts und Verlassen sowie dem Gang zum WC getragen werden. Die Maskenpflicht gilt auch für die Ecclesia Kids.
• Masken sind sinnvoll, wenn sich mehrere Personen über einen längeren Zeitraum in einem
Raum aufhalten. Einfache medizinischen Masken halten keinen Keim auf; es
ist ein Spukschutz, um Tröpfchen, die beim normalen Sprechen, Husten, Niesen usw. verteilt
werden, zurück zu halten. Für diesen Zweck genügen einfache medizinische Masken.

7.4. REINIGUNG / DESINFEKTION
7.4.1. RAUMREINIGUNG

• Zwischen den Gottesdiensten werden Lichtschalter, Türklinken, Handläufe desinfiziert
• Füllzustand der Desinfektions- und Seifenspender und Papierhandtücher werden überprüft.

7.4.2. KINDERSPIELECKE

• Im hinteren Bereich des Saals wird es für die Kleinkinder einen abgegrenzten Bereich geben.
Die Spielsachen der Ecclesia Frankfurt werden bis zur völligen Normalisierung weggeräumt.
Eltern bringen ihre eigenen Spielsachen für ihre eigenen Kinder mit.

8. BESONDERE DIENSTE

8.1. CONNECT UND HOME TEAM

Vor, während und nach dem Sonntagsgottesdienst ist das Connect und Home Team für die
Einhaltung der Hygieneregeln zuständig.
• Veranstaltungsbesucher werden regelmäßig und durch Aushänge auf die Regeln hingewiesen.
• Sie achten auf Anzeichen von möglichen Krankheitssymptomen.
• Personen mit Krankheitssymptomen (Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, trockenen
Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen,
Schnupfen, Durchfall) werden zur ärztlichen Abklärung unverzüglich nach Hause geschickt.
• Zunächst versuchen wir an die Vernunft zu appellieren. Rücksichtnahme und Schutz für alle
steht im Vordergrund.

8.4. GEBETS-TEAM

Das Gebets-Team kann unter Berücksichtigung der Abstandsregel gerne für dich beten.

8.5. Spende

• Die Spende wird vorzugsweise bargeldlos per Banküberweisung oder Paypal erhoben.
• Es wird kein Korb durchgereicht. Am Ausgang steht ein Kollektenkorb bereit.
• Ein Spendenkorb steht am Ausgang bereit, d.h. die Leute können bei verlassen des Gebäudes
Bargeld einlegen.
• Für Spendenzähler werden Einmalhandschuhe bereitgestellt.

8.6. NAHRUNGSMITTEL UND GETRÄNKE

Unsere Kaffeebar vor und nach dem Gottesdienst bleiben vorerst geschlossen. Somit werden
keinerlei Getränke und keine Nahrungsmittel angeboten.
Falls eine Person nicht ohne Getränk auskommt, ist sie angehalten selbst etwas mitzubringen.
Eltern können für ihre Kinder Snacks mitbringen.

Alles ohne Gewähr.
Änderungen sind auch kurzfristig möglich, einschließlich einer Absage von Veranstaltungen.


Alles ohne Gewähr.

Änderungen sind auch kurzfristig möglich, einschließlich einer Absage von Veranstaltungen.
Stand: 25.04.2021